Moving Mesdag

Moving Mesdag

Moving Mesdag bietet einen einmaligen Blick auf das Kunstwerk Panorama Mesdag. Diese visuelle, sechsminütige Reise durch die vier Jahreszeiten und die vierundzwanzig Stunden eines Tages wird auf vierzehn speziellen, gekrümmten Displays von Samsung dargestellt. In einem perfekten Kreis, der in einem eigens zu diesem Zweck entworfenen „Dome“ aufgestellt ist, begeben sich die Besucher eine bezaubernde Reise durch Scheveningen im Jahr 1880.

Stadt und Provinz Groningen machten Hendrik Willem Mesdag zu dem Mann, der das bekannteste Panorama der Niederlande schuf, das Panorama Mesdag. 

H.W. Mesdag

H.W. Mesdag

Hendrik Willem Mesdag, einer der bekanntesten Groninger Künstler, wurde am 23. Februar 1831 in einem Grachtenhaus an der Hoge der A geboren. Bereits in jungen Jahren interessierte er sich für Zeichnen und Malen. Bekannt wurde er durch seine erste Zeichnung, als er gerade vierzehn Jahre alt war. Als Sohn eines Bankers hatte er die Möglichkeit, an der Academie Minerva seine Kenntnisse zu vertiefen. 1856 heiratete er Sientje van Houten und zog mit ihr an den Vismarkt. Seine Frau war ebenfalls kunstinteressiert und half mit bei der Gestaltung des weltberühmten Panorama Mesdag.

Internationalen Ruhm erlangte Mesdag als Vertreter der Haager Schule und mit seinen Bildern, in denen er einen realistischen Stil vertrat. Da sich in diesem Jahr Hendrik Willem Mesdags Todestag zum hundertsten Mal jährt, wurde 2015 zum Mesdag-Jahr ernannt. Sowohl das Noordelijk Scheepvaartmuseum in Groningen als auch die Fraeylemaborg in Slochteren widmen dem Künstler Ausstellung. Den Schlusspunkt des Mesdag-Jahres bildet der Moving Mesdag an dem Ort, wo einst alles begann. 

Het Noordelijk Scheepvaartmuseum

Het Noordelijk Scheepvaartmuseum

Eine Ausstellung im Noordelijk Scheepvaartmuseum präsentiert Werke von H.W. Mesdag und stellt seine Verbindung zur Stadt Groningen heraus. Darüber hinaus sind Werke weiterer Künstler wie seines Bruders Taco Mesdag und seines Freundes Josef Israëls zu sehen. Die Ausstellung kann vom 7. November 2015 bis zum 28. Februar 2016 besucht werden. 

Fraeylemaborg

Fraeylemaborg

Auch in der Fraeylemaborg in Slochteren sind viele interessante Werke der Familie Mesdag-van Houten zu sehen. Sientje van Houtens Neffe, Gerrit van Houten, war ebenfalls ein begabter Künstler. Da die Gerrit van Houten Stichting Eigentümerin der Fraeylemaborg ist, hat die Familie Mesdag auch hier Spuren hinterlassen. Die Ausstellung kann vom 24. Oktober 2015 bis zum 7. Februar 2016 besucht werden.

In diesem Zeitraum finden etliche Veranstaltungen statt, die sich mit dem Wirken der Familie Mesdag-van Houten in der Stadt und Provinz Groningen befassen. Neben den Ausstellungen im Noordelijk Scheepvaartmuseum und der Fraeylemaborg hat De Verhalen van Groningen einen Stadtspaziergang erstellt, bei dem die Teilnehmer in Mesdags Fußspuren treten können. Außerdem wird es u.a. eine Freilichtausstellung geben, und Mesdags Originalgemälde können im Rathaus besichtigt werden. 

Öffnungszeiten

Fr 18. Dezember: 15.30 - 18.00 Uhr
Sa 19. Dezember: 10.00 - 18.00 Uhr
So 20. Dezember: 10.00 - 17.00 Uhr
Mo 21. Dezember: 10.00 - 18.00 Uhr
Di 22. Dezember: 10.00 - 21.00 Uhr
Mi 23. Dezember: 10.00 - 21.00 Uhr
Do 24. Dezember: 10.00 - 17.00 Uhr
Fr 25. Dezember: geschlossen
Sa 26. Dezember: 13.00 - 17.00 Uhr
So 27. Dezember: 10.00 - 17.00 Uhr

Moving Mesdag Paintings. Credits: CONSPIRACYSINC Moving Mesdag Paintings. Credits: CONSPIRACYSINC

Diese Seite teilen